E.A. Seemanns Bilderbande @ Leipziger Buchmesse 2016

08 Apr E.A. Seemanns Bilderbande @ Leipziger Buchmesse 2016

Es gibt ein paar Termine im Jahr, auf die freut sich jeder schon weit im voraus. Für mich war der Besuch auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse definitiv einer dieser spannenden Termine. Ich durfte zum ersten Mal für einen Tag mein Team der E.A Seemanns Bilderbande begleiten und habe dabei natürlich alle Eindrücke und Begegnungen für Euch festgehalten.

Großer Trubel und die Bilderbande mit ihrer Kunst für Kinder mittendrin

Viele Buchmesse-Besucher sind bereits alte Hasen und suchen sich ganz locker ihren Weg durch die großflächigen Ausstellungshallen der Leipziger Messe. Ein bisschen große Augen habe ich als Neuling gemacht, als ich die gläserne Eingangshalle betrat. Viele Menschen, dazwischen schrille Manga-Figuren und hunderte Stimmen, die mir um die Ohren flogen. Die Aufregung wuchs und nach einer kleinen Extra-Runde aufgrund leichter Orientierungsschwierigkeiten fand ich zum wunderbaren Stand der Seemann Henschel Verlagsgruppe. Den Weg dorthin lotste mir schon von weiten unser freches Bilderbande-Logo, das sich stolz über unserem Stand drehte.

Der Seemann Henschel Stand und das zuhause der Bilderbande   Seemanns Bilderband_Kunst für Kinder_2

An unserem Stand tummelten sich neugierige Besucher – sie kamen zum stöbern, lesen oder suchten das Gespräch mit uns. Immer wieder hörte ich ein leise Kichern oder ein beschwingtes ‚Oh‘ aus unserer Bilderbande-Ecke. In unseren Büchern zum Thema Kunst für Kinder wurde viel geblättert und nicht selten wurden Bücher wie „Im Museum“ oder „Herr Kandinsky war ein Maler“ in einem Wisch durchgelesen. Auf der Buchmesse wird die Zeit vergessen – so soll es ja eigentlich auch sein beim Lesen!

Stöbern erlaubt!    Lieber Besuch von zwei Buchhändlerinnen

DSCF7809   

Meine Highlights: Unser Kunstkritzel-Buch in Action und der Autor als Hahn im Korb

Am Nachmittag ging es zu unserem “ Kunstkritzel-Treff“. Gemeinsam mit dem Autor des Malbuches „Kunstkritzel für unterwegs“ , Hendrik Heilige, statteten wir die malwütigen, kleinen Besucher mit Stiften und Kritzelbüchern aus. Kunst für Kinder war das Motto und alle malten nach Lust und Laune: akkurat oder wild, kunterbunt oder einfarbig. Der Andrang war groß, die Bücher bald alle in Gebrauch. Für alle anderen Kids gab es unsere Memos zum Spielen – für jeden Sieg verteilten wir einen Bilderbande Sticker. Am Ende war alles bunt, die Kinder ausgestattet mit Bilderbande Orden und kleinen Preisen. Verlierer gab es bei uns nicht, weil jeder zur Bande gehört. Als die Horde abzog, blieben wir glücklich zurück. Ein paar Sticker konnte ich für mich selbst gerade noch so abgreifen.

Hendrik Hellige und seine kleinen Kritzedamen   Stolze Kritzelmeisterin

Hendrik zeigt, wo es lang geht - wie gut, dass unsere Bilderbende-Kids ihren eigenen Kopf haben :)

Bilderbande-Sieger durch und durch    Annika von unserem Bilderbende-Team verleiht unseren Kunstkitzel-Orden. Meow!

Am Ende des Tages waren die Füße etwas schwer  – genauso schwer war es aber auch, gegen 18:00 Uhr, wenn die Buchmesse schließt, zu gehen. Denn die Stimmung am Stand, im Team und unter den Besuchern war großartig. Einer der schönsten Momente: eine strahlende Susanne Laros, wie sie mir voller Stolz ihr kürzlich erschienenes Buch „Gib Stoff“ zeigt. Im Rahmen der Buchmesse gab sie außerdem einen Workshop zu Ihrem Buch und zeigte einmal mehr, wie großartig Kunst für Kinder funktioniert.
Die nächste Buchmesse kommt bestimmt, dann in Frankfurt. Bis dahin steigt wieder die Vorfreude und die Zeit überbrücken wir am besten mit: Lesen.

Autor Hendrik Heilige mit Anika Bach (re.) von der Bilderbande    Autorin Susanne Lars hält ihr eigenes Buch "Gib Stoff" in den Händen

 

Christina
christina@seemanns-bilderbande.de
Keine Kommentare

Veröffentliche einen Kommentar